Hier finden Sie uns

Sportplatz am Lindenhof

Schützenhausstraße 22
09487 Schlettau

 

Kontakt

Homepage von Armin Seefeld
Homepage von Armin Seefeld

Saison 2019-2020

 

6.Spieltag - Erzgebirgsliga Frauen - 20.10.2019
Punktgewinn

 

Vergangenen Sonntag war die Reserve der ESV Eintracht Thum-Herold Damen zu Gast in Schlettau.


Letzte Saison hagelte es zwei deutlcihe Niederlagen, diese galt es wieder gut zu machen.

 

Nach den letzten Partien mussten wir taktisch etwas ändern.
Der 4:4 Endstand gibt uns vermutlich recht.

 

Rein ins Spiel trafen wir auf eine personell völlig andere Mannschaft als noch letzte Saison.
So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem Katharina Loos mit ihrem ersten Schussversuch das 1:0 erzielen konnte.
Lange hielt die Führung nicht, den 1:1 Ausgleichstreffer erzielte die Pfeilschnelle Gegenspielerin Lilli Richter, die an diesem Tag mit einem Hattrick auf sich aufmerksam machen sollte.

Nochmals Katharina und Rowan brachten uns zur Halbzeit 3:2 in Führung.

 

Nach der Halbzeit konnten wir durch Tanja Hoffmüller sogar noch auf 4:2 erhöhen.
Die Gäste schlugen jedoch durch besagte Lilli Richter zurück.
Der Ausgleich fiel nach einem cleveren Freistoß, den eine Gästespielerin gekonnt ins Tor von Torhüterin Emily Rauch lenkte.
Am Ende gingen uns wieder einmal die Kräfte aus, und die Gäste übernahmen das Spielgeschehen. Dank Emily blieb es aber beim 4:4.


Ein Punkt den wir gern auf unserer Reise durch die Saison mitnehmen.

 

#blaugelbstark #Gemeinschaft

 

 

Nachholspiel 1.Spieltag - Erzgebirgsliga Frauen - 13.10.2019
Auswärtsklatsche

 

Am Sonntag ging die Reise mal wieder nach Affalter zu den SV Affalter Frauen.
Uns bekannt aus der letzten Saison.

 

Die beeindruckenden Ergebnisse der Gastgeber liesen uns bereits vorher wissen, was auf uns zukommt. So war es von der ersten Minute an ein Spiel, in dem die Gastgeber uns in jedem Bereich überlegen waren. Das 0:3 zur Halbzeit war dabei noch Schmeichelhaft und auch Torhüterin Katharina Loos zu verdanken.

 

Halbzeit zwei war ein Spiegelbild von Halbzeit 1. Wir wurden vorm Tor der Gastgeber nie gefährlich, so müssen wir mit dem 0:9 Endstand leben.

Am Ende ein schöner Sonntag, an dem die Laune spürbar gedrückt wurde.


Da heist es trainieren, trainieren, trainieren um diese Saison noch Punkte einfahren zu können.

 

#blaugelbstark #Gemeinschaft

 

 

3. Spieltag - Erzgebirgsliga Frauen - 22.09.2019
Herbe Niederlage

 

Letzten Sonntag waren wir am 2. Spieltag der noch jungen Saison zu Gast bei den SV Germania Gornau Damen.
Bereits 2 Wochen vorher mussten wir uns im Pokal mit 1:4 geschlagen geben.

 

In Halbzeit eins entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in dem Gornau ihre erste Chance direkt zum 0:1 verwandeln konnte. Im weiteren Verlauf übernahmen wir jedoch die Kontrolle übers Spiel und kamen auch zu guten Chancen, die wir leider wieder nicht nutzen konnten. So ging es mit 0:1 in die Kabine.

 

Rein in die zweite Hälfte zeigten wir jedoch ein ganz anderes Gesicht. Gornau übernahm zusehens das Spiel, und wir brachen völlig ein. Vorallem in den letzten 20 Minuten des Spiels klingelte es ein ums andere mal, wobei Torhüterin Katharina Loos noch schlimmeres verhinderte.

 

Endstand 0:10, nach 0:1 zur Pause, ist natürlich ein No Go. Auch wenn wir ohne Wechselspielerin auskommen mussten, darf man nicht so einbrechen. Da gilt es härter zu arbeiten und zu trainieren um so etwas in Zukunft zu verhindern.

 

#blaugelbstark #Gemeinschaft

 

 

2. Spieltag - Erzgebirgsliga Frauen - 15.09.2019
Gelungener Ligaauftakt

 

Zum Ligaauftakt 2019/2020 empfingen wir die Gäste der SpG Satzung/Preßnitztal.
Die Gäste spielen ebenso wie wir ihre zweite Saison im Ligabetrieb und liefern uns immer gute Duelle.

 

Vor dem Spiel nutzten wir die Gelegenheit unseres 1. Heimspiels um uns von einer unserer Mitspielerinnen zu verabschieden. Leider kann Alena aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr das Trikot des TSV tragen.
Letzte Saison war sie maßgeblich an der gelungenen Premierensaison unserer Frauenmannschaft beteiligt. Dabei trat sie vorallem als Führungsspielerin auf, die den jüngeren den Weg vorgab und an der diese sich orientieren konnte.
Sie wird immer eine von uns sein, auch am Spielfeldrand. Danke Alena.

 

Rein ins Spiel starteten beide Mannschaften verhalten, ehe Celin Egermann per Kopf zum 1:0 traf. Kopfballtore, eine Rarität in unserer noch jungen Mannschaftsgeschichte. ;)


Kurze Zeit später kamen die Gäste nach einer Ecke zum 1:1 Ausgleichstreffer. Dieser Ausgleich hielt knapp 60 Sekunden ehe erneut Celin Egermann zuschlug, diesmal allerdings gewohnt per Fuß.
Katharina Loos war es kurze Zeit später, die einen abgefangenen Abstoß nutzte, um ein herrliches Tor aus der Distanz zu erzielen.

Noch vor der Halbzeit konnten wir durch Anna-Maria und nochmals Katharins Loos auf 5:1 erhöhen. Bezahlen mussten wir dafür mit einer Verrletzung von Tanja Hoffmüller die sich bei einem Zweikampf am Aussenband verletzte.
Sie wird uns die nächsten Spiele nicht zur Verfügung stehen.

 

Die zweite Halbzeit stand im Zeichen der Kräfteeinteilung. Ohne weiteren Wechsler mussten wir die 35 Minuten überstehen.
Zwar mussten wir noch das 5:2 hinnehmen, was am Ende aber nicht die Freude des ersten Saisonsieges schmällert.

Verdiente 3 Punkte, und Tabellenplatz zwei. Bedeutungslos nach einem Spiel, aber eine schöne Momentaufnahme.

 

Danke an alle Zuschauer die Sonntag früh den Weg auf den Sportplatz gefunden haben

 

#Gemeinschaft #blaugelbstark

 

 

Viertelfinale - Erzgebirgspokal Frauen - 08.09.2019
Pokalniederlage

 

Vergangenes Wochenende stand unser erstes Pflichtspiel in der Saison 2019/2020 an. Im Pokalviertelfinale trafen wir auf die Gastgeber der SV Germania Gornau Damen.

 

Eine individuell hochklassig besetzte Mannschaft, die uns das leben schwer machen sollte.

Bereits früh zeichnete sich ab das es ein schweres Spiel wird.
Die Gastgeber zeigten sich gut aufgelegt, und spielten gute Chancen heraus, von denen Maren Toerne 2 nutzen konnte.
Zwar hatten wir auch Chancen in Halbzeit eins, liesen diese aber fahrlässig liegen.

 

Rein in Halbzeit 2 war es erneut Maren Toerne die unsere Torhüterin Katharina Loos zu einer Glanzparade zwang.
Leider landete der gehaltene Ball direkt wieder vor den Füßen der Gäste, die ins leere Tor einschieben konnten.
Zwar bäumten wir uns weiterhin auf, kamen auch zum verdienten Torerfolg durch Tanja Hoffmüller, aber auch das 4.Tor erzielte einmal mehr die an diesem Tag kaum zu bändigende Maren Toerne

.

Am ende eine verdiente Niederlage aus der wir viel mitnehmen können und müssen.

Bei einer Altersdurschnitt von 17,5 Jahren ist Erfahrung das höchste Gut.
 

#blaugelbstark #Gemeinschaft

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV 1864 Schlettau